Raul – Sympathischer Superstar vom FC Schalke 04

In der kommenden Saison darf man in der höchsten deutschen Spielklasse, der Fußball Bundesliga ,einen weiteren Weltstar begrüßen. Der Ruhrgebietsverein FC Schalke 04 hat den Spanier Raul von Real Madrid verpflichtet.

flickr/ jansolo09

Raúl © flickr/ jansolo09

Raúl González Blanco ist ein spanischer Fußballer, der auf eine große Karriere zurück blickt und demnächst in der deutschen Fußball Bundesliga spielt. Felix Magath, Trainer von Schalke 04, hat den Spanier nach Deutschland geholt und damit einen Geniestreich gelandet.

Raúl González Blanco, kurz Raúl, wurde am 27. Juni 1977 in Madrid geboren und gilt als äußerst torgefährlicher und dribbelstarker Spieler, ohne Skandal abseits des Platzes. Seine Karriere begann 1990 im zarten Alter von 17 Jahren bei Atletico Madrid. Im Jahr 1992 wechselte er zum spanischen Spitzenverein Real Madrid, der bis heute zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten Vereinsmannschaften der Welt zählt.

Sein erstes Profi-Match absolvierte Raúl am 29. Oktober 1994 und wuchs in den folgenden Jahren zum Schlüsselspieler heran. Insgesamt bestritt er 550 Spiele für Real Madrid und erzielte dabei sagenhafte 228 Tore. Im Jahr 2010 wechselte Raúl angesichts der großen und jüngeren Konkurrenz im Kader von Real zum FC Schalke 04 und wird in der kommenden Saison die deutschen Fans mit seinen Dribblings und Zaubertoren erfreuen.

In seiner Karriere erhielt Raúl González Blanco zahlreiche Auszeichnungen, darunter unter anderem fünfmal den Preis als Spanischer Fußballer des Jahres und zweimal den Bronzenen Schuh der UEFA.

Neben Arjen Robben, Michael Ballack und Franck Ribery, dürfte Raúl zu den größten Stars der in knapp einer Woche beginnenden Bundesliga Saison 2010/2011 zählen und die Liga dann mit vielen schönen Toren erfreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.