Public Viewing Frauenfußball-WM 2011: Auch bei den Frauen darf in Massen gejubelt werden

Wer hat die Bilder nicht mehr vor Augen: Das Sommermärchen 2006, mit all seinen schönen Seiten – Tolles Wetter, gute Laune im ganzen Land, laue Sommernächte zusammen mit Zehntausenden  fremder Menschen auf engstem Raum, die alle auf die Großleinwand starren und jubeln, wenn die Deutschen den Ball im Tor versenken.

So soll das auch in diesem Jahr sein. Denn ja, auch wenn es in den Medien und Städten nicht danach aussieht ihr Lieben, in etwas mehr als EINER WOCHE geht es los: Unsere Frauen wollen im eigenen Land den WM-Titel holen und den Männern zeigen, wie man im Halbfinale nicht gegen Italien verliert, sondern glückliche Gesichter beim Public Viewing zurück lässt, weil man im FINALE steht.

Heute absolvieren die Fußballerinnen ihren letzten Test vor dem großen Turnier. In Mainz muss sich das Team von Bundestrainerin Silvia Neid (20.30 Uhr/ZDF) mit dem ehemaligen Weltmeister und Olympiasieger Norwegen messen und nur ein paar Tage später steigt das Eröffnungsspiel der FIFA Frauenweltmeisterschaft 2011 im Berliner Olympiastadion. Und die deutsche Hauptstadt kann auch in Sachen Public Viewing einiges bieten:

WM 2011: Public Viewing in Berlin

FC Magnet Bar

Veteranenstraße 26
10119 Berlin
www.fcmagnetbar.de

Mariannenbar Berlin

Mariannenstraße 6
10997 Berlin
www.marianne-berlin.de
frannz

Schönhauser Allee 36 (Kulturbrauerei)
10435 Berlin
www.frannz.de

Sportslounge Berlin

Milastr. 5
10437 Berlin
www.empor-sportsbar.de

Schwalbe

Stargarder Straße 10
10437 Berlin
www.schwalbeberlin.de

Dalldorfer Wirtschaft

Eichhorster Weg 93-95
13435 Berlin
www.dalldorfer-wirtschaft.de

Aber auch in München und Frankfurt findet ihr einige Lokalitäten, die die Spiele der Deutschen live und auf einer Großbildleinwand zeigen. Wenn ihr Tipps habt oder sicher wisst, wo in eurer Stadt die WM auf der Großbildleinwand zu sehen ist, nur her damit oder als Kommentar unter den Artikel. So kann jeder daran teil haben.

So groß wie bei den Herren vor fünf Jahren wird für unsere Mädels leider nicht aufgefahren, warum auch, ist doch eh „nur Frauenfußball“ wie auch Deutschlands beliebtester Entertainer Stefan Raab gestern Abend bei TV Total witzelte. Es ist alles etwas kleiner und bescheidener und dennoch wird das Fußballfieber ausbrechen, dessen bin ich mir sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.